Zirkus „Bravissimo“ verzaubert die Bewohnerinnen und Bewohner im Königin Paulinenstift

Friedrichshafen, 28.06.2021Es ist ein wunderschöner Sommertag. Der Zirkus „Bravissimo“ zieht seine Wagen in den Garten des Königin Paulinenstifts. Eine Manege und eine Vorhang werden aufgebaut. Neugierig schauen die ersten Bewohnerinnen undBewohner der Pflegeeinrichtung und die Mieter aus dem Betreuten Wohnen dem Treiben zu und kommen schließlich mit Rollstuhl und Rollator bis an den Rand der Manege. Für die Zuschauerinnen und Zuschauer gibt es kühlen Erdbeer-Limes – freudige Erwartung macht sich breit.

Plötzlich wird typische Zirkusmusik lauter und Zirkusdirektor Giuliano Frank eröffnet die Vorstellung: „Manege frei!“. Die Atmosphäre ist stilecht, Artisten kommen aus dem Vorhangund treten an die Zuschauenden ran. Dann folgt Hulahupp-Akrobatik, Hundedressur, Meisterkoch Charly´s wagemutige Tellershow und messerwerfende Piraten, die den Zuschauenden den Atem rauben. Und immer wieder Clown Peppino der die Bewohnerinnen und Bewohner herzlich zum Lachen bringt mit seinen einfältigen Wortspielen undWeisheiten.

„Freude und Begegnung“ ist das Motto und Programm des Fördervereins des Königin-Paulinen-Stiftes e.V. Friedrichshafen. Den Bewohnerinnen und Bewohnern des
Altenpflegeheimes seinen Tagespflegegästen und seinen Klienten des ambulanten Dienstes kleine Glanzlichter in den Alltag zu bringen, das ist das Ziel des Vereines. Unterstützt wurdedieser Auftritt durch Mittel aus der Spendenaktion der Volksbank Friedrichshafen-Tettnang.
Die Zirkusprinzessin

April 2021 Kinonachmittag mit Loriot

Wieder einmal einen Kinobesuch erlebten die Bewohner und Bewohnerinnen im April im Stift. Kurze Filme von und mit Loriot standen auf dem Programm. Die Szenen sorgten für heitere Stimmung, Popcorn und Cola trugen zur Kinoatmosphäre bei. Der Förderverein hatte zu Beginn des Jahres zwei Fernseher mit großem Bildschirm gespendet. Das war ein gelungener Wiedereinstieg in gemeinsame Veranstaltungen nach der langen, coronabedingten Abstinenz.
Dass mit diesem Angebot dem Motto des Vereines „Freude und Begegnung“ entsprochen wurde, zeigte sich auch daran, dass im Anschluss Bewohnerinnen und Bewohner im Foyer zusammenstanden und sich lachend und erfreut über den Nachmittag austauschten.

Märchenstunde mit Ulrike Brugger

In der veranstaltungsarmen „Corona-Zeit“ sponserte der Förderverein für alle Wohnbereiche jeweils drei Märchenstunden mit einer professionellen Erzählerin.
Blumen, Kerzen, Zweige und Glitzersteine zaubern eine geheimnisvolle und stimmungsvolle Atmosphäre, in der die Bewohner den spannenden Geschichten der Märchenerzählerin lauschen:
Von einer klugen und weisen Eule, die ausfliegt um Geschichten und Märchen zu sammeln. Zwerg Alberich bewahrt diesen Schatz für alle Tiere des Waldes.
Vom einem Jungen, der nicht so recht weiß, was er im Leben anfangen soll und sich auf den Weg zur Sonne macht, um Kraft und Zuversicht zu finden. Ein Löwe und ein Drachen helfen ihm auf seinem Weg. Mutig und voller Tatendrang kehrt er zurück.
Von einem stolzen und angriffslustigen französischen Hahn – „bin ich wach, dann mach ich Krach“ – der mit seinem Imponiergehabe auf die Nase fällt.
Vom Jungen Suneri aus Tibet, der trotz leerem Blumentopf als Nachfolger des Königs bestimmt wird – weil er als einziger Bewerber aufrichtig war.
Vom einem türkischen Zaubertöpfchen, das nicht nur für Essen und Schmuck sorgt, sondern sogar einen Prinzen für das arme Töchterchen herbei bringt.
Kurzweilig und abwechslungsreich ging die Stunde vorbei wie im Flug.

Kleine Geschenke für Ostern 2021

Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin gestaltet seit geraumer Zeit jahreszeitliche Grußkarten und kleine Geschenke die im Stift angeboten werden. Der Erlös geht an den Förderverein.
Bis Ostern liegen die schönen Artikel auf einem extra aufgebauten Tisch bereit und können dort erworben werden.

Bewohner-Ausflug ins Rädle Glatthaar nach Kressbronn

Im Mai  2019 führte die Fahrt nach Kressbronn-Berg ins dortige Rädle. Wie immer begleitete die Ehrenamtliche Mitarbeiterin Frau Mörike, die Bewohner bei dieser Ausfahrt. Mitglieder des Fördervereines und weitere Ehrenamtliche vergrößerten die Runde und damit die Möglichkeit zu heiterem Gespräch und Austausch.